Umbau Rathaus // Schaffhausen

In der Altstadt Schaffhausen wird das über 600-jährige Erdgeschoss des Rathauses in ein Besucherzentrum verwandelt und verbindet neu die Ratssäle mit den öffentlichen Räumen.

Nutzung: Tourismus Office, Visitor Center, Büroräume
Auftrag: direkt // Ausführung
Partner: Dost Architektur (Projektierung)
Kubatur SIA 416: 2’100m3
Nutzfläche: 330 m2
Zeitraum: 2020

Neue Durchbrüche verbinden bis anhin getrennte Bereiche des denkmalgeschützten Rathauses. Die Galerie und die Räume des Staatsarchiv werden entfernt, die Raumtrennungen auf eine durchgehende Schicht reduziert und neu verbunden. Im überhohen Multifunktionsbereich werden zwei asymmetrische Einbauten aus Glas und Metall eingebaut.

Inmitten der Schaffhauser Altstadt wird ein Teil des geschichtsträchtigen Rathauses aus dem Jahre 1394 umgebaut. Der Eingriff verfolgt die Freilegung des ursprünglichen Holztragwerkes und lässt sich inhaltlich von der historischen Nutzung als öffentlicher Multifunktionsort und Treffpunkt leiten. Die bisherige klare Trennung von Politik, Öffentlichkeit und Tourismus wird aufgebrochen. Grenzen zerfliessen, Transparenz entsteht. Die Verbindung und Erweiterung des Rathauses zu einem Knotenpunkt unterschiedlicher Nutzungen ermöglicht Begegnungen und fördert Synergien. Der Multifunktionsraum beheimatet die Nutzräume der kantonalen Regierung, das Informationsangebot des Schaffhauserland Tourismus, den Wirtschaftsförderverband SH Total und Blauburgunderland und den Auftritt des Branchenverbandes Schaffhauser Wein. Zusätzlich bietet er Platz für öffentliche Veranstaltungen.

Die beiden Elemente, im oberen Bereich als Besprechungsräume ausgestattet, strukturieren durch ihre Positionierung den Raum und seine Nutzung.

Photos: Jürg Fausch